Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Graduiertenakademie/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Graduiertenakademie/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Informationen für Betreuende

Die Graduiertenakademie berät und unterstützt die Fakultäten der Leibniz Universität bei ihren Bemühungen zur Modernisierung der Doktorandenausbildung und der Einrichtung strukturierter Promotionsprogramme. Die folgenden Seiten halten deshalb Informationen für Hochschullehrerinnen, Hochschullehrer und Fakultätsmitglieder bereit.

Leitlinien für eine gute Betreuung von Promovierenden

Die Gestaltung der Promotionsphase ist entscheidend für die Qualifikation des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Aufgabe der Promotionsbetreuung ist es hierbei, Promovierende fachlich im Forschungsprozess zu unterstützen und sie auf dem Weg in die wissenschaftliche Selbstständigkeit zu begleiten. Die Graduiertenakademie hat es sich daher zum Ziel gesetzt, "Leitlinien für eine gute Betreuung in der Promotionszeit" zu entwickeln und so einen weiteren Beitrag zu Qualität der Doktorandenausbildung an der Leibniz Universität zu leisten. Auf Grundlage eines Vorschlags, der vom Rat der Graduiertenakademie erarbeitet wurde und der in Diskussionen mit den Dekanen und dem Senat weiterentwickelt wurde, haben der Senat und das Präsidium die hier vorliegenden „Leitlinien für eine gute Betreuung von Promovierenden der Leibniz Universität Hannover“ beschlossen.

Die Brochüre der Leitlinien kann gerne bei uns in der Graduiertenakademie angefordert werden (in Deutsch oder Englisch).

Leitlinien von MWK und LHK zur Qualitätssicherung in Promotionsverfahren

Neben der Leibnizuniversität haben auch die Landeshochschulkonferenz und das Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen Leitlinien für die Qualitätssicherung in Promotionsverfahren erarbeitet und im September 2014 verabschiedet.

Handlungsempfehlungen für Betreuende

Ziel der Promotionsbetreuung ist es, den wissenschaftlichen Nachwuchs hervorragend zu qualifizieren und bestmöglich zu beraten. Für eine möglichst optimale Promotionsbetreuung hat der „Qualitätszirkel Promotion“ (QZP) Handlungsempfehlungen für Betreuende erarbeitet, die Denkanstöße und Vorschläge für eine gute Zusammenarbeit enthalten.

Beratung und Unterstützung bei Promotionsprogrammen

Die Graduiertenakademie berät und unterstützt Hochschullehrerinnen und -lehrer zusammen mit dem Dezernat Forschung und EU-Hochschulbüro, Technologietransfer bei der Beantragung, der Einrichtung und dem Ausbau von Promotionsprogrammen, wie Graduiertenkollegs oder Graduiertenschulen.

Im Rahmen der Anschubfinanzierung des universitätsinternen Förderprogramms "Wege in die Forschung" besteht die Möglichkeit, Mittel zur Vorbereitung eines Antrags bei deutschen und internationalen Förderern zu beantragen.

Strukturierte Doktorandenausbildung

Mit dem Ziel, die Profilbildung der Doktorandenausbildung weiter voranzutreiben, hat die Leibniz Universität ihre Doktorandenausbildung auf den Prüfstand gestellt. Zu diesem Zweck hatte die Hochschulleitung im März 2007 ein Papier zur strukturierten Doktorandenausbildung vorgelegt, in dem Ziele und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Promotionsphase formuliert wurden. Gleichzeitig wurden die Fakultäten aufgefordert, die Ziele für die einzelnen Fächer zu konkretisieren und bis zum Wintersemester 2008/09 Maßnahmen zu ergreifen, die das Erreichen der Ziele sicherstellen.

Die Konzepte und Maßnahmen zur Verbesserung der Doktorandenausbildung wurden in einem Ergebnisbericht zusammengefasst, der im Netzwerk der Leibniz Universität unter dem folgenden Link abrufbar ist: