Courses and EventsQualification Workshops
Mixed-Methods-Projekte erfolgreich planen und durchführen – Schritt für Schritt (Kurs-Nr. 2020/04_GA)

Mixed-Methods-Projekte erfolgreich planen und durchführen – Schritt für Schritt

In diesem Workshop behandeln wir wichtige Schritte, die es bei der Planung und Durchführung einer typischen Mixed-Methods-Studie zu absolvieren gilt: Wir beginnen bei der Bedeutung von Fragestellungen, besprechen Samplingstrategien sowie verschiedene Designs und widmen uns anschließend den Möglichkeiten zur Datenanalyse und besprechen zwölf Integrationsstrategien.

Nach einer kurzen Einführung in die Thematik stehen folgende fünf Schritte auf dem Programm, die wir an einem Übungsbeispiel konkretisieren:

  • Forschungsfragen formulieren
  • Einsatz von Mixed Methods begründen
  • Fälle auswählen und Daten erheben
  • Mixed-Methods-Design festlegen
  • Analyse & Integration, unter anderem mithilfe von Joint Displays

Die Übertragung der Inhalte auf eigene Mixed-Methods-Projekte und eine kurze Demonstration der Mixed-Methods-Funktionen in MAXQDA runden den Workshop ab. Die Teilnehmenden erhalten vorab die Möglichkeit, Fragen und Themen einzubringen, die so weit wie möglich im Workshop aufgegriffen werden.

Material für die Teilnehmenden:

Die Teilnehmenden erhalten die verwendeten Folien sowie Übungszettel, Handouts und Literaturhinweise in ausgedruckter Form im Workshop.

Dr. Stefan Rädiker beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der computergestützten Analyse qualitativer Daten und hat zahlreiche Publikationen und Lehrbücher zur qualitativen und quantitativen Sozialforschung verfasst. Sein Anliegen ist es, die Anwendung von Forschungsmethoden erfahrungsorientiert, praxisbezogen und strukturiert zu vermitteln.

Freitag

31. Januar 2020

09:30-17:00 Uhr

  • Kurssprache: Deutsch
  • Anmeldefrist: 15. Januar 2020
  • Raum: wird per E-Mail bekannt gegeben
  • Trainer:
    Dr. Stefan Rädiker,
    Beratung, Training und Analyse für Forschung & Evaluation
    MAXQDA-Experte
  • Kurs-Nr.: 2020/04_GA

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular oben. Sobald die Graduiertenakademie die Anmeldung bestätigt, gilt sie als verbindlich. Die Rechnung über die Kursgebühr (30,- Euro) geht per Post an die/den Teilnehmer/in und der Betrag ist bis spätestens zwei Wochen nach Erhalt zu begleichen. Es gelten die im Anmeldeformular aufgeführten Teilnahmebedingungen.