Unsere AngeboteQualifizierungsworkshops
Writing Camp – Die Woche für dich und deinen Text (Kurs-Nr. 2021/13_GA)

Writing Camp – Die Woche für dich und deinen Text

Das Writing Camp ist ein neues Online-Angebot mit dem Ziel, produktives Schreiben in Corona-Zeiten zu unterstützen. Das Writing Camp ist eine Kooperation der Graduiertenakademie der Leibniz Universität und des Teams Schlüsselkompetenz Schreiben der ZQS.

Das Writing Camp

  • ist eine volle Woche Konzentration auf den eigenen wissenschaftlichen Text.
  • fokussiert auf kontinuierliches Schreiben und Prozess-Dokumentation.
  • ist ein Reflexionsraum für effektives Schreiben.
  • bietet die Möglichkeit, eigene Schreibstrategien zu überdenken und neue Ansätze kennen zu lernen.
  • bietet Ihnen täglich einen gemeinsamen Schreibstart.
  • ermöglicht ein Gruppengefühl, auch wenn jede*r alleine am eigenen Projekt arbeitet

Ablauf

  • Am 19. Juli gibt es eine gemeinsame Auftaktveranstaltung.
  • Täglich begleiten Schreibcoaches beim Schreibstart und geben Tipps sowie Schreibstrategien per E-Mail.
  • Am 23. Juli werden in einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung die Erfahrungen aus einer Woche Writing Camp reflektiert. Danach bietet sich die Möglichkeit, individuelle Beratungen zum wissenschaftlichen Schreiben zu vereinbaren.

Schreibdidaktische Grundlagen des Writing Camps

  • „Die Einsamkeit des Schreibers“ (Keseling) ist ein wesentlicher Faktor für Schreibhemmungen und Verzögerungen in Schreibprozessen.
  • Schreiben als „reflexive Praxis“ (Bräuer) unterstützt dabei, sich selbst als Schreibende*n besser zu verstehen und so das Schreiben bewusster zu steuern.
  • „Selbstcoaching in der Wissenschaft“ (Günther) ist bei umfangreichen Schreibprojekten unerlässlich – zu Homeoffice-Corona-Zeiten umso mehr.
  • Wesentlich für den Kurs ist das „BASE-Model“ von Helen Sword, die in „How Successful Academics Write“ die Verhaltensweisen, handwerklichen Strategien, emotionalen Umgangsweisen und sozialen Netzwerke untersuchte, die Wissenschaftler*innen für ihr Schreiben benötigen.

Literatur

Bräuer, G. (2003). Schreiben als reflexive Praxis. Tagebuch, Arbeitsjournal, Portfolio. Fillibach.
Günther, K., (2020). Selbstcoaching in der Wissenschaft. Wie das Schreiben gelingt. UTB.
Keseling, G. (2004). Die Einsamkeit des Schreibers. Wie Schreibblockaden entstehen und erfolgreich bearbeitet werden können. VS, Verl. für Sozialwiss.
Sword, H. (2017). Air & Light & Time & Space. How Successful Academics Write. Harvard University Press.

Montag - Freitag

19. - 23. Juli 2021

10:00-17:00 Uhr?

  • Kurssprache: Deutsch
  • Anmeldefrist: 6. Juli 2021
  • Online Workshop Woche
  • Trainer:
    David Kreitz,
    ZQS/Schlüsselkompetenzen
    der Leibniz Universität Hannover
  • Kurs-Nr.: 2021/13_GA

Hinweis

Aufgrund der anhaltenden Situation um das Coronavirus findet dieses Schreibcamp online statt.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf der Homepage der Graduiertenakademie. Sobald die Graduiertenakademie die Anmeldung bestätigt, gilt sie als verbindlich. Der Workshop ist kostenfrei. Es gelten die im Anmeldeformular aufgeführten Teilnahmebedingungen.

David Kreitz (MA Soziologie, Amerikanistik & Anglistik, Aus- und Weiterbildung zum Schreibberater/-didaktiker) ist Mitarbeiter der Zentralen Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre an der Universität Hannover. Dort arbeitet er als Schreibberater und Schreibtrainer im Team Schlüsselkompetenz Schreiben. Weiterhin ist er freiberuflicher Dozent für wissenschaftliches Schreiben an verschiedenen Bildungsinstitutionen.