Qualifizierung/Vernetzung
Karrieretag 2019
© Marie Maerz/photocase.com
PostdocPerspektiven. Qualifikation und Karriere in der Wissenschaft: 22. Oktober

Sie haben Fragen zu wissenschaftlichen Laufbahnen? Sie wissen noch nicht so genau, was zwischen Promotion und Professur auf Sie zukommt und wie Sie Ihren eigenen Weg gestalten können? Sie bewerben sich bereits auf Professuren? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

PostdocPerspektiven. Qualifikation und Karriere in der Wissenschaft: 22. Oktober

Sie haben Fragen zu wissenschaftlichen Laufbahnen? Sie wissen noch nicht so genau, was zwischen Promotion und Professur auf Sie zukommt und wie Sie Ihren eigenen Weg gestalten können? Sie bewerben sich bereits auf Professuren? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Sie bekommen an einem halben Tag gebündelt Infos über Karriereschritte, Möglichkeiten und Chancen zwischen Promotion und Professur – aus erster Hand und interaktiv! Mit einem Impuls, Erfahrungsbericht und – ganz neu: – einem live gezeichneten Barcamp. Um Anmeldung über das Formular am Ende der Seite wird gebeten!

Veranstaltungsort: 14. Etage des Conti-Hochhauses, Königsworther Platz 1

PROGRAMM

09.15 Uhr

Grußwort: Postdocs an der Leibniz Universität
Prof. Dr. Joachim Escher, Direktor der Graduiertenakademie

09.30-10.30 Uhr

Impuls: Qualifizierungs- und Karrierewege im Vergleich
Referentin: Prof. Dr. Sandra Buchholz
Moderation: Dr. Sonja Detay, Dr. Nadine Pippel

09.30-12.45 Uhr

Kurzworkshop:
„Erstes Vorsingen? Bewerben auf Professuren“

Referentin: Dr. Dieta Kuchenbrandt

10.30-11.00 Uhr

Kaffeepause

11-13 Uhr

Barcamp "Zwischen Promotion und Professur"

Snacken und Vernetzen

14-15 Uhr

Kaffee und Markt der Möglichkeiten
Serviceeinrichtungen der Leibniz Universität Hannover stellen sich vor.

13.15-15.15 Uhr

Kurzberatungen
Dr. Dieta Kuchenbrandt

15-16 Uhr

Vortrag: Befristete Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft und das Wissenschaftszeitvertragsgesetz
Referent: Jörg Tappe

DETAILS ZU DEN ANGEBOTEN

  • Impuls „Qualifizierungs- und Karrierewege im Vergleich“

    Referentin:
    Prof. Dr. Sandra Buchholz, Institut für Soziologie, Leibniz Universität

    Moderation:
    Dr. Sonja Detay & Dr. Nadine Pippel

    Inhalt:
    Die Wege zur Professur können unterschiedlich verlaufen. Zur Verdeutlichung der jeweiligen Wege bekommen Sie hier einen Einblick und Überblick über die verschiedenen Qualifizierungs- und Fördermöglichkeiten auf dem Weg zur Professur, von der Habilitation über Nachwuchsgruppenleitungen bis zur Tenure Track-Professur. Eine Professorin berichtet beispielhaft von ihrem Werdegang samt der Art der Qualifizierung sowie möglichen Hürden und Hilfen.

    Bei diesem Impuls werden auch die Rahmenbedingungen vorgestellt und Aspekte des ‚akademischen Kariereportfolios‘ berücksichtigt.

    Der Impuls mündet in die Besprechung der Thementische im Barcamp.

  • Kurzworkshop „Erstes Vorsingen? Bewerben auf Professuren“ & Kurzberatungen

    Referentin:
    Dr. Dieta Kuchenbrandt, schainundkuchenbrandt

    Inhalt:
    Wer eine dauerhafte Karriere in der Wissenschaft anstrebt, findet sich früher oder später vor der subjektiv größten Hürde der wissenschaftlichen Laufbahn wieder: die Bewerbung auf eine Professur. In diesem Kurzworkshop beschäftigen wir uns einerseits mit den schriftlichen Bewerbungsunterlagen: Wie sollten der wissenschaftliche CV und das Anschreiben aussehen? Wie integriere ich die Lehrevaluationen? Was sind wichtige Aspekte im Forschungs- und Lehrkonzept?

    Wir thematisieren zudem wichtige inhaltliche und strategische Überlegungen für Berufungsvortrag, Lehrprobe und Kommissionsgespräch. Wir behandeln dabei die wichtigsten Stationen und die kritischen Momente des Auswahlprozesses, typische Fragen im Kommissionsgespräch, mögliche Fallstricke während des Berufungsvortrags und der Lehrprobe, aber auch die ambivalenten Interessen innerhalb einer Berufungskommission.

    Der Kurzworkshop soll Ihnen einen ersten Überblick zum Thema geben. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, eine 15-minütige Einzelberatung in Anspruch zu nehmen, beispielsweise um Ihre aktuellen Bewerbungsunterlagen checken zu lassen.

    Die Kurzberatungen sind nach vorheriger Anmeldung bzw. kurzfristig am Veranstaltungstag möglich, sofern noch ein Zeitslot von 15 Minuten frei ist.

  • Barcamp „Zwischen Promotion und Professur“

    Was ist ein Barcamp?
    Ein Barcamp ist ein offenes Veranstaltungsformat, das der Diskussion und Wissensvermittlung dienen soll. Offen heißt, dass die Themen i.d.R. zu Veranstaltungsbeginn noch offen und erst von den Teilnehmenden festgelegt werden.

    Welche Themen werden diskutiert, was wollten Sie schon immer rund um die sogenannte Postdoc-Zeit wissen oder besprechen?
    Es können alle Themen vorgeschlagen und diskutiert werden, die mit der Zeit zwischen Promotion und Professur zu tun haben, wie etwa die Finanzierung, Postdoc im Ausland, habilitationsäquivalente Leistungen in Berufungsverfahren, unterschiedliche Fächerkulturen, Karrierealternativen, Publikationsstrategien, Sichtbarkeit und Vertretung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Work-Life-Balance oder Gleichstellung. Auf Ihre Ideen sind wir gespannt!

    Wie läuft das konkret ab?
    Die Themen können bereits mit der Anmeldung zur Veranstaltung vorgeschlagen werden, mögliche weitere Themen ergeben sich in der Diskussion der Impulsveranstaltung „Qualifizierungs- und Karrierewege im Vergleich“. Diese werden anschließend gruppiert und, wo möglich, einem oder zwei ModeratorIn/(n)en zugeteilt. Kurz vor Ende der Kaffeepause werden die Themen des Barcamps bekanntgegeben.

    Das Barcamp gliedert sich in zwei jeweils knapp einstündige Sessions. Ein Wechsel zwischen den Thementischen vor Ablauf der Sessions ist nicht vorgesehen. Begleitet und graphisch zusammengefasst werden die Ergebnisse von Tanja Föhr.

  • Markt der Möglichkeiten

    Der Markt der Möglichkeiten dient Ihnen zur Information, zur Kurzberatung und zum direkten und individuellen Austausch mit allen für Sie relevanten Serviceeinrichtungen der Leibniz Universität: dem Dezernat 1, dem Dezernat 4, dem Hochschulbüro für Internationales, der TIB, dem Hochschulbüro für Chancenvielfalt, dem Referat für Berufungsangelegenheiten, der Suchtbeauftragten der Leibniz Universität und natürlich der Graduiertenakademie.

  • Informationsveranstaltung: Befristete Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft und das Wissenschaftszeitvertragsgesetz

    Referent:
    Jörg Tappe, Dezernat 2, Personal und Recht

    Inhalt:
    Mit Zeitverträgen kommen Promovierende und Promovierte, die als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Hilfskräfte tätig sind, zwangsläufig in Berührung. Seit 2007 regelt das Wissenschaftszeitvertragsgesetz die Bedingungen, unter denen wissenschaftliches Personal mit Ausnahme von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern befristet an Hochschulen und Forschungseinrichtungen beschäftigt sein darf, im März 2016 hat die Gesetzesnovelle ein paar strittige Punkte geklärt.

    Was ist dran an dem Gesetz und seiner Novelle? Was beinhaltet es, welche Funktion soll es erfüllen und was sind die Folgen? Wie wird es konkret angewendet und an der Leibniz Universität gehandhabt?