Internationale Verwendung von Urkunden

Promotionsurkunden werden in deutscher Sprache ausgestellt. In den meisten Fällen ist dies für die Verwendung im internationalen akademischen Bereich ausreichend. Bisweilen wird jedoch eine Übersetzung benötigt oder aber eine international gültige Beglaubigung des deutschsprachigen Originals. Eine solche Beglaubigung erfolgt meist als sogenannte Apostille oder als Legalisation.

Übersetzungen von Urkunden fertigt an der Leibniz Universität das Sachgebiet 23 an, Kontakt: Frau Maria Lücking.

Für die Erteilung einer Apostille benötigen Sie eine Vorbeglaubigung, welche von der Universitätsverwaltung erteilt wird. Zuständig sind hierfür im Dezernat 3 sowohl Herr Dietmar Haase, sowie Herr Harald Fauth.
 
Mit dieser Vorbeglaubigung erhalten Sie eine Apostille bei der zuständigen Abteilung der Polizeidirektion Hannover. Ihre Ansprechpartnerin ist dort Frau Renate Przyklenk.